Lässt sich Optimismus trainieren?

Optimismus kennen wir alle, er beschreibt eine bestimmte (positive) Lebenshaltung und bestimmt unsere Haltung zu Ereignissen in unserem Arbeits- und Alltagsleben. Aber nun stellt sich die Frage ist eine optimistische Einstellung ein Geburtsmerkmal oder doch etwas, was sich trainieren lässt? Studien gehen der Frage, ob man Optimismus trainieren kann, nun nach. (Quelle Bild: www.bilderbox.com)

Die Psychologin Doris Wolf, wendet in ihren Therapien als Grundprinzip das realistische Denken an. Dabei muss aber klar zwischen dem positiven (Optimismus) und realistischem Denken unterschieden werden. Schönfärberei stellt keine Lösung dar. Sie warnt davor, sich in negative Denkkonzepte reinzusteigern, da man hier häufig Vorstellungen entwirft, die gar keine reale Basis mehr haben. Statt den Optimismus zu trainieren, wird man so enttäuscht.

Übungen für mehr Optimismus
Um die innere Attitude zu etwas dauerhaft zu verändern, werden hier Übungen zum trainieren des eigenen Optimismus verwendet. Der erste Schritt ist dabei erst mal die Einstellung mit der Erkenntnis: Ich habe durch mich selbst, und unabhängig von äußeren Einflüssen, die Kraft zuerst mein Denken und dann mein Handeln zu steuern. Danach werden bestehende Ängste analysiert und in Angriff genommen. Diese Herangehensweise setzt sich allerdings nicht sofort fest, man muss seinen Optimismus durch Wiederholen immer wieder trainieren.

Gefühle und Optimismus

Ein weiterer Faktor, der unser Denken und damit auch unseren Optimismus beeinflusst, sind unsere Gefühle. Auf diese haben wir jedoch zunächst keinen bewussten Zugriff, da sie unserem Unterbewusstsein entstammen. So einfach ist das mit dem Optimismus trainieren dann doch nicht!
Der Motivations- und Persönlichkeitsforscher Julius Kuhl fand noch mehr rund um unser Denken heraus. Nach seinen Erkenntnissen können sehr früh gemachte Erfahrungen, auch im fortgeschrittenen Alter noch verarbeitet werden und dabei den eigenen Optimismus trainieren.
Während einer solchen Therapie, sollen nach Kuhl, kann man den Optimismus vor allem durch Visualisierungen trainieren.

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Optimismus kann man trainieren. Dies ist jedoch, wie alle anderen inneren Lebenshaltungen ein tiefenpsychologischer Vorgang, der sich am besten mit Hilfe trainieren lässt.